LPR hat seine Zentrale modernisiert

Eine Million Euro in Neuss investiert: Mit neuer Technik und einer aufgewerteten Arbeitsumgebung ist das Logistik-Drehkreuz der LPR fit für die Zukunft. Der Umbau erfolgte im laufenden Betrieb.

Das nennt man wohl Heimat: Mitte der neunziger Jahre mietete der Logistikdienstleister LPR, damals noch ein junges Unternehmen, das Gebäude einer ehemaligen Schraubenfabrik in der Heerdterbuschstraße 2 im Neusser Norden. Wenig später erwarb man die komplette Liegenschaft, denn mit ihrem Platzangebot passte sie vortrefflich zum raschen Wachstum der LPR. Und jetzt, mehr als 20 Jahre später, ist die Zentrale nach einer umfassenden Modernisierung fit für die Zukunft.

Arbeitsplätze mit Tageslicht

„Wir haben hier insgesamt rund eine Million Euro investiert“, blickt Heiner Schnitzler, Mitglied der LPR-Geschäftsleitung, auf die vergangenen Monate zurück. „Das Dach ist umfassend saniert worden. Dabei haben wir auch die Tageslichtkuppeln, die das Arbeiten angenehmer machen, erneuert. Im Gebäude arbeitet jetzt eine moderne Gasheizungsanlage, und auch die Innenräume sind neu und freundlich gestaltet worden.“ Untergebracht sind hier u.a. Lager, Verteilcenter, Repaircenter und Trainingscenter.

Der Umbau hat im laufenden Betrieb stattgefunden. Für die Dachsanierung zog man unterhalb der Decke aufwändig Netze ein, die die Kolleginnen und Kollegen vor eventuell herabstürzenden Gegenständen schützen sollten. Um die letzten Prozente an Sicherheit zu gewinnen, herrschte zeitweise Helmpflicht. „Für unsere Mitarbeiter hat der Umbau etliche zusätzliche Herausforderungen mit sich gebracht“, bilanziert Schnitzler. „Sie haben voll mitgezogen, nur so war das Ganze weitgehend reibungslos zu bewältigen. Dafür sind wir sehr dankbar.“

Die Zentrale zu modernisieren, fügt sich in einen größeren Plan. Bereits 2009 hat LPR auf dem Gelände eine neue Halle für die Ersatzteillogistik und den Wareneingang gebaut. Zudem wurde der Bürotrakt aufgestockt. Ebenfalls 2009 erwarb man gleich gegenüber, in der Heerdterbuschstraße 1-3, weitere ehemalige Fabrikgebäude. Hier sind u.a. Kundenservice, Buchhaltung und Controlling untergebracht. Stattliche 10.000 Quadratmeter umfassen die Lager- und 3000 Quadratmeter die Büroflächen der LPR im Neusser Norden mittlerweile.

Hervorragende Verkehrsanbindung

Die erhaltenen Klinker- und Backsteinfassaden wirken dabei ohne Frage deutlich charmanter und auch nachhaltiger als die weithin gängigen Logistik-Neubauten auf der grünen Wiese – aber das ist für LPR nicht der wichtigste Grund, neben weiteren Standorten auch künftig zentral auf Neuss zu setzen. „Wir sind in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen. Und wir werden weiter expandieren“, sagt Heiner Schnitzler. „Mit ihrer hervorragenden Autobahn-Anbindung ist unsere Hauptumschlagbasis dafür bestens geeignet. Schon jetzt verteilen wir von hier Waren für 35 Transportlinien – und wir haben noch Reserven.“

LPR press contact
Hartmut Jadallah
presse@lpr.de
T +49 (0) 2131 1226 732